Entenmama in Not

In der Rustenschacherallee, in Wien 2. Bezirk
Leopoldstadt kam es gestern zu einem besonderen Feuerwehreinsatz,
Spaziergänger beobachteten,
beherzigt eine aufgeregte Entendame
auf einem Kanalgitter sitzend und schnattern.
Sie sahen eine zeitlang zu, die Ente war nicht von dem Gitter wegzulocken.

Ein Passant rief daraufhin die Feuerwehr an
die alsbald eintraf um die vermeintlich im Kanalgitter
festeckende Ente zu befreien.

Da erlebten die Florianijünger,
warum die Ente nicht vom Gitter weg lief,
ihre 6 kleinen Entenbabys, waren beim überquwären der Strasse,
durch den Schlitz des Gitters in den Kanal gefallen,
und quwiekten nun unten um Hilfe.

Die Feuerwehr fischte erflogreich, die kleinen Entenkücken aus dem Kanal
und brachte Mutter Ente und die kleinen in Sicherheit.

Eine schöne Sonntagsgeschichte!
Danke unsere Feuerwehr mit „Herz für Tiere in Not!„


Teilen 'Entenmama in Not' per Facebook Teilen 'Entenmama in Not' per Google+ Teilen 'Entenmama in Not' per Twitter Teilen 'Entenmama in Not' per Email Teilen 'Entenmama in Not' per Print Friendly     

2 Kommentare zu “Entenmama in Not

  • 4. Juni 2009, 18:23 Uhr
    Permalink

    Eine süße Geschichte die arme Entenmama,
    aber Ihr wurde geholfen – lieb!

    Antworten
  • 6. Juni 2009, 13:13 Uhr
    Permalink

    Ich finde es auch so süss, wie die Entenmama selbst in der verzwikten Lage ihre Babys behütete mitten auf einer Fahbahn, und wie verzweifelt muss sie wohl gewesen sein?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.