EURO: Erster Wirt sperrt zu

Die Standler machen kein Geschäft
Fanzone Wien

Da die Gewinne wider Erwarten ausbleiben,
hat die Stadt Wien beschlossen,
den Wirten die Möglichkeit
gegeben Ihre Standln zuzusperren.

Die Miete muss dann nur Anteilsmäßig bezahlt werden.
Die Gastronomen sehen nicht viel Gewinn, bzw. gar keinen
und haben Angst das nach der EM Schulden zu haben.

Fazit: Viele Menschen, kein Konsum?
Man hätte wohl im Vorfeld nicht 4.50 für ein Bier verlangen sollen!


Teilen 'EURO: Erster Wirt sperrt zu' per Facebook Teilen 'EURO: Erster Wirt sperrt zu' per Google+ Teilen 'EURO: Erster Wirt sperrt zu' per Twitter Teilen 'EURO: Erster Wirt sperrt zu' per Email Teilen 'EURO: Erster Wirt sperrt zu' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

3 Kommentare zu “EURO: Erster Wirt sperrt zu

  • 13. Juni 2008, 17:26 Uhr
    Permalink

    bei den preisen wundert mich das aber nicht

    Antworten
  • 13. Juni 2008, 17:39 Uhr
    Permalink

    bei mir machen die sowieso kein geschäft, erstens wär mir ums Geld leid, zweitens haben die nichts was ich essn darf

    Antworten
  • 13. Juni 2008, 17:52 Uhr
    Permalink

    Ich höre gerade in den Nachrichten, dass es bereits mehrere Wirte sind die das Handtuch werfen!
    Lustig, eine Fanzone wo nichts konsumiert wird!?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.