Armut und Einsamkeit: Weihnachten

Gerade jetzt zur Weihnachtszeit fällt es vielen Menschen
schwer die Einsamkeit zu verkraften.
Einsam zu Weihnachten, schon alleine diese Vorstellung
weckt in mir das Gefühl der Angst!

Es gibt auch sehr viele Menschen die in Armut leben!
Die können sich nicht ein festliches Menü kochen,
weil einfach kein Geld da ist für außergewöhnliche Ausgaben!
Jedes Jahr wieder vor Weihnachten und zu Weihnachten
erhöht sich die Selbstmordrate dramatisch.

Die Mischung aber der Einsamkeit und der Armut,
ist eine schlimme, solche Menschen brauchen Hilfe!
Es gibt bei Uns in Wien viel Hilfe für solche Fälle. Hier

Jeder Mensch der Hilfe braucht, kann sich melden,
Sie sind nicht alleine, noch ein guter Tipp! Hier

Ich persönlich wünsche allen ein schönes Weihnachtsfest!
Egal ob reich oder und arm!


Teilen 'Armut und Einsamkeit: Weihnachten' per Facebook Teilen 'Armut und Einsamkeit: Weihnachten' per Google+ Teilen 'Armut und Einsamkeit: Weihnachten' per Twitter Teilen 'Armut und Einsamkeit: Weihnachten' per Email Teilen 'Armut und Einsamkeit: Weihnachten' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

10 Kommentare zu “Armut und Einsamkeit: Weihnachten

  • 20. Dezember 2009, 10:22 Uhr
    Permalink

    Schön geschrieben Claudia, Danke!!!
    Wenn man die Zeilen richtig liest ist Zeit das wertvollste.
    Denn in der nächsten Sekunde kann das Leben vorbei sein.
    Dann ist es zu spät die Zeit zu genießen!
    Also nehmt Euch die Zeit,…

    Antworten
  • 20. Dezember 2009, 15:14 Uhr
    Permalink

    Liebe Gertrude,

    Du schreibst in Meinung Nr:4: wenn viele so denken würden wie DU, dann wäre das Leben schöner.

    Ich meine DAS IST ZU WENIG, denn erst das HANDELN, wie gedacht wird, verändert ungute Situationen.

    Ich habe mir erlaubt am 15.12.2009 bei Barbara Karlich mich nicht dem Thema „Sudern„ anzuschließen, sondern berichtete über unser 4 Generationen Wohnprojekt und das segenbringende heimische Lebenselixier, welches zur gesundheitlichen Stabilität unglaublich WICHTIG ist wie ich meine und nachdem ich vor 17 Jahren wegen schulmedizinisch unreparabler Probleme pensioniert wurde und nun als 65 Jahre Junger ein 18 Jähriger geworden bin, mit der Basis unserer heimischen Heilpflanze ARONIA, handle ich indem ich laufend Menschen persönlich informiere! Das ist als Weihnachtsgeschenk für diejenigen gedacht die es annehmen wollen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.