Fall Kampusch die unendliche Geschichte

Sehr nachdenklich habe ich gerade gelesen,
dass die Evaluierungskommission einen Zwischenbericht vorlegt.
Es wird über eventuelle Mitwisser geredet,…

Ludwig Adamovich der die Kommission leitet:
„Ich will darüber nichts sagen.„

Hmm werden wir eigentlich je erfahren,
was damals mit Natascha Kampusch wirklich geschah?

Immerhin war sie damals ein Kind, als sie entführt wurde.

Was mich persönlich interessieren würde:
Wie geht es eigentlich Natascha heute?
Was tut sie, besucht sie eine Schule?
Kann sie das ganze je verarbeiten?

Mir ist schon klar, dass ich mich da in die Nesseln setzte,
denn die Meinung über „die Kampusch„ ist nicht die Beste.


Teilen 'Fall Kampusch die unendliche Geschichte' per Facebook Teilen 'Fall Kampusch die unendliche Geschichte' per Google+ Teilen 'Fall Kampusch die unendliche Geschichte' per Twitter Teilen 'Fall Kampusch die unendliche Geschichte' per Email Teilen 'Fall Kampusch die unendliche Geschichte' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

31 Kommentare zu “Fall Kampusch die unendliche Geschichte

  • 13. August 2009, 16:00 Uhr
    Permalink

    tja liebe gerti … mittlerweile is ma das rätsel aus der krone scho lieber ;)

    Antworten
  • 13. August 2009, 19:35 Uhr
    Permalink

    Hmmm, Traurig ist das.
    Irgendwie kommt es mir vor, als würde man die Öffentlichkeit bewusst, ignorieren!!!
    *Lug und Trug*

    Antworten
  • 13. August 2009, 19:58 Uhr
    Permalink

    Genau @ Alice, des Rätzel in der krone ist echt nicht schlecht und ergiebt so gesehn mehr Sinn:-)

    Antworten
  • 16. August 2009, 06:30 Uhr
    Permalink

    „fluchtversuche hätte sie selbst auch unternehmen können … nicht nun auf die polizei rausreden das sie früher hätte befreit werden können wenn man weiter gesucht hätte … beispiel hornbach… sie selbst sagte sie war mit und hat versucht so zu lächeln wie auf dem such foto … denke einmal abbiegen in nen anderen gang und zu sagen wer man ist und was los ist wäre auch ne möglichkeit gewesen … hätte priklopil versucht eine szene im baumarkt zu machen?? ich denke nicht … oder beim schi fahren … da kehrt man ein auch mal und wenn ich nur einer anderen frau auf der toilette gesagt hätte sie soll mir helfen … „
    Alice

    Genau dazu ist ein eingeschüchteter Teenager fähig……..

    Antworten
  • 16. August 2009, 11:47 Uhr
    Permalink

    Ebend und immer ist die Polizei schuld????!!!
    Das kanns aber nicht sein oder?
    Möglichkeiten hätte es gegeben, mit Sicherheit

    Ich bin der Meinung wasd Anfangs eine Entführung?!? war endete in ein Liebesehnliches Verhältniss, was man öffter in so Fällen hört und liest, Psychologen sogar bestädigen
    Bei längerer Gefangenschaft anrangieren sich einst Opfer mit Täter, und sind dann in einer Liebeehnlichen Abhängigkeit

    das würde auch erklären, wie man als einstiges Opfer in dem Haus wohnen könnte,

    Antworten
  • 16. August 2009, 13:48 Uhr
    Permalink

    Meiens wissens gabs und gibts ja Kommissionen die untersuchen, weil es eben zu Ermittlungsfehlern kam….
    Man wollte – so finde ich – die Kirche schon im Dorf lassen und nicht mit irgendwelchen Mitteln ein Opfer zum Täter zu machen…..

    Antworten
  • 16. August 2009, 16:39 Uhr
    Permalink

    PC, keiner will das Opfer zum Täter machen, es gehört aber einfach licht in den Entführungsfall gebracht, ob es Frau k. gefällt oder nicht ist Nebensache.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.