Hundstrümmerln in Wien

Die Menschen sind einsichtiger geworden,
kommt mir vor, ich kann nur sagen was ich beobachte.
Immer mehr Hundebesitzer sind mit Sackerln bewaffnet,
um den Kot Ihrer Lieblinge wegzuräumen!

Ich bin selbst Hundebesitzer und räume den
Hundehaufen weg, ist ganz leicht und einfach!

Da brauche ich keine Strafandrohung dazu,
aber bitte manche Hundebesitzer sind da weniger einsichtig!

Die Stadt Wien hat hier eine große Aktion mit den „WasteWatcher„
gestartet, es werden nun Strafen kassiert von 36 Euro.
Bei uneinsichtigen Besitzern 1.000-2.000 Euro!
Eines muss ich schon sagen, die Gratis Sackerlspender
sind meistens voll!

Der neue Wiesenstecker ist auch lieb,
aber kostet sicher viel Geld, immerhin 25.000 Stück
werden in Wien verwendet.
Hoffentlich wird die Hundesteuer dafür eingesetzt,
denn das wäre wenigstens mal etwas Sinnvolles!

Ich kann nur ja zu dieser Aktion sagen-
denn wir brauchen keine zugekackte Stadt, oder?


Teilen 'Hundstrümmerln in Wien' per Facebook Teilen 'Hundstrümmerln in Wien' per Google+ Teilen 'Hundstrümmerln in Wien' per Twitter Teilen 'Hundstrümmerln in Wien' per Email Teilen 'Hundstrümmerln in Wien' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

3 Gedanken zu „Hundstrümmerln in Wien

  • 9. Januar 2009 um 17:02
    Permalink

    Ja, ich finde auch, daß es besser geworden ist. Ich hatte da voriges Jahr Einiges auf meinen Schuhen kleben…
    Schön, hier ein Bekenntnisschreiben eines verantwortungsbewußten Hundebesitzers und Mitmenschen zu erwischen.
    Ich räum übrigens das Katzenkloplatsch auch ins Sackerl, das zahl ich selber. Ist ganz normal.
    Was ich mich immer wieder frage, ist, wie das bei Euch Hundebesitzern mit dem Wegräumen geht, wenn es regnet?! oder, wenn der Liebling dünnes Bauchweh hat? IIIIeeh! Dafür kotzen Katzen…

    Antwort
  • 9. Januar 2009 um 17:24
    Permalink

    Wenn es regnet ist es kein Problem, aber wenn der Hund Durchfall hat, dann bleibt es liegen,…
    Danke für Dein Kompliment!
    LG

    Antwort
  • 9. Januar 2009 um 17:45
    Permalink

    Verständlich.
    Bitte ein Bio-Taschentuch von Weitem drüberlegen,
    damit ich nicht reinsteig!
    (Das wär auch im Wald hilfreich, da steht man bei Schlechtwetter sonst bis zur Hüfte drin
    (Erfahrungwert:-o))
    und SCHNELL WEG, bevor die watcher kommen!!!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.