Menschlichkeit in Österreich

Vor kurzem bin ich in eine grössere Wohnung übersiedelt,nach knapp 11 Jahren in einer Wohnung ohne Bad und zu 4t auf 48m².

Nun habe ich eine viel grössere und tollere, und ist für eine Gemeinde Wohnung überraschend schnell gegangen….

ABER….

Man muss angeblich heutzutage jede einzelne Fliese von den Wänden stemmen, in meinem Fall war dies so. Auf meine Anfrage bei Wiener Wohnen ob ich denn nicht zumindest am WC die Fliesen lassen könne, zu dem Zeitpunkt stand ich mit der Stemmmaschine und einer heftigen Magen-Darmgrippe in der Küche und hatte auch meine Kinder krank, hiess es : Na aber freilich, ABER … wenn wir das machen kostet sie das in etwa € 80,-.

Da ich vom Kinderbetreuungsgeld lebe, habe ich nicht viel nachgedacht und hab gestemmt was das Zeug hielt.

Lange Rede Kurzer Sinn, das Kuriose an der ganzen Sache kommt ja erst jetzt:

ALLE Wände der Wohnung werden umgerissen da sie neu Adaptiert wird…

Ich bedanke mich im Nachhinein bei dem netten Herren der Gemeinde der mich als Kranker stemmen liess, und mich € 130,- für eine Firma zahlen liess, da der Schutt (40 säcke) ja entsorgt werden musste.

Sehr Menschlich, oder was sagt ihr?


Teilen 'Menschlichkeit in Österreich' per Facebook Teilen 'Menschlichkeit in Österreich' per Google+ Teilen 'Menschlichkeit in Österreich' per Twitter Teilen 'Menschlichkeit in Österreich' per Email Teilen 'Menschlichkeit in Österreich' per Print Friendly     

84 Gedanken zu „Menschlichkeit in Österreich

  • 26. September 2017 um 20:01
    Permalink

    ja damit muss man sich abfinden!

    Antwort
  • 27. September 2017 um 16:07
    Permalink

    Ich finde mich oft ab,
    aber manches mal geht das nicht!

    Antwort
  • 28. September 2017 um 13:06
    Permalink

    Ja das Glück könnte mal an meine Tür klopfen!
    Wobei ich das wichtigste habe!
    Meine Familie und meine Freunde!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.