Du mein geliebter Hund

Vor fast zwei Wochen bist du von mir gegangen,
für immer und ewig!
Was bleibt ist ein riesen Loch,
du fehlst mir überall.
Ich bin einfach nur traurig,
und frage mich warum du Carmen?

Du warst schwer krank, was niemand wusste.
Ein Tumor hat dir dein Leben genommen,
die OP war für dich leider zu spät,
drei Tage habe ich dich noch lebend gehabt.

Aber du hattest grosse Schmerzen,
du hast gekämpft mit dem Tod.
Leider hast du den Kampf verloren!
Carmen du warst erst 9 Jahre alt,
jetzt stehe ich da und bin alleine!

Der Schmerz des Verlustes schnürt mir die Kehle zu!
Mir ist klar ich muss nach vorne schauen,
aber vorher werde ich um dich trauern.

Du warst mein Partner an guten und schlechten Tagen.
Da kann man nicht einfach zur Tagesordnung zurück kehren.
Traurigkeit ist in meinen Herzen und es tut weh!

Das ist meine Carmen als Baby! Hier


Teilen 'Du mein geliebter Hund' per Facebook Teilen 'Du mein geliebter Hund' per Google+ Teilen 'Du mein geliebter Hund' per Twitter Teilen 'Du mein geliebter Hund' per Email Teilen 'Du mein geliebter Hund' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

4 Kommentare zu “Du mein geliebter Hund

  • 28. Dezember 2012, 23:18 Uhr
    Permalink

    Liebe Gertrude,

    nach so einem schlimmen plötzlichen Verlust ist es unmöglich, zur Tagesordnung zurückzukehren .. es ist einfach nur Schmerz pur ..Ich denk ganz oft an dich, und wünsche dir von ganzem Herzen, dass du die Trauer gut bewältigen kannst ..es wird die Zeit kommen, wo du wieder lächeln kannst, wenn du an die schöne Zeit mit Carmen zurückdenkst ..wo es nicht mehr so wehtut ..Ihr hattet neun wundervolle Jahre zusammen und sie war glücklich, weil sie deine Liebe immer spüren konnte..

    da, wo sie jetzt ist, geht es ihr gut ..

    eine liebe, tröstende Umarmung für dich zur Nacht,
    ich denk an dich,
    Ocean

    Antworten
  • 29. Dezember 2012, 16:22 Uhr
    Permalink

    Liebe Ocean!

    Du hast recht der Schmerz sitzt zu tief um es in kurzer Zeit aufzuarbeiten!
    Danke für dein Mitgefühl und deine tröstenden Worte.

    Liebe Grüsse Gertrude

    Antworten
  • 29. Dezember 2012, 19:44 Uhr
    Permalink

    Arme Gerti :-( sie fehlt schon sehr!!

    Antworten
  • 30. Dezember 2012, 15:42 Uhr
    Permalink

    Ja sie fehlt und es tut nach wie vor weh….

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.