Bank Austria-UniCredit

Schön langsam mache ich mir Sorgen!

Heute in den Medien zu lesen,
die Mutter UniCredit hat einen riesen Verlust eingefahren!
10,6 Milliarden, dass ist sogar für hartgesottene ein Schock,
wie weit Österreich da mithaften muss?
Die Osteuropa Geschäfte haben die Bank reingerissen!

Und jetzt?
Folgt das große Zittern um das Geld!
Werden Menschen entlassen werden?
Antwort: Sicherlich!

Wir hier in Österreich können nur hoffen,
dass es nicht zu heftig wird. Weiter (Kurier.at)
Was können wir tun?

Artikel teilen:

    

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

40 Gedanken zu „Bank Austria-UniCredit

  • 18. Mai 2013 um 14:22
    Permalink

    Und wieder werden Millionen Steuergeld rausgeschmissen
    für die Wahlen und unsereins bekommt Kürzungen aufs Auge gedrückt!

    Antwort
  • 18. Mai 2013 um 21:33
    Permalink

    kannst du mal was neues erzählen?

    Antwort
  • 19. Mai 2013 um 14:19
    Permalink

    Nein kann ich nicht die Herrschaften mit Geld halten sich bedeckt!

    Antwort
  • 20. Mai 2013 um 14:18
    Permalink

    So lange wir diese aufgeblähte Regierung finanzieren,
    gibt es nichts neues zu erzählen!

    Antwort
  • 20. Mai 2013 um 21:32
    Permalink

    aber bitte,
    wie sprichst du denn von unser“ vorzeigereierung“

    Antwort
  • 21. Mai 2013 um 14:22
    Permalink

    Ich spreche doch eh schön über die Großkopferten!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.