Die Zukunft von Opel….

Wird schwierig und schmerzhaft.

Ohne die modernen Autos seiner deutschen Tochter(Opel)
kann der US Autobauer General Motors keine Märkte erobern.
Spritsparende Autos sind jenseits des großen Teich ein Fremdwort.
Deshalb wurde der Verkauf an die
kanadisch-österreichische Magna-Gruppe gestoppt.

Die Verlagerung der Europa-Zentrale von Zürich nach Rüsselsheim
kann als PR in eigener Sache angesehen werden.
Hilfreich für die Kunden wäre ein einheitlicher Markenauftritt in Europa.

Das würde das Ende der Marke Vauxhall in England bedeuten.
In Deutschland streiten die Politiker
noch immer über staatliche Hilfen für Opel.
Ich denke, das dürfte politisches Getöse sein
und am Ende wird man für die amerikanischen Freunde den Steursäckel öffnen.
Link
Artikelvorschlag


Teilen 'Die Zukunft von Opel….' per Facebook Teilen 'Die Zukunft von Opel….' per Google+ Teilen 'Die Zukunft von Opel….' per Twitter Teilen 'Die Zukunft von Opel….' per Email Teilen 'Die Zukunft von Opel….' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

3 Kommentare zu “Die Zukunft von Opel….

  • 16. November 2009, 17:08 Uhr
    Permalink

    Und für was dann das ganze Theater?
    Verkauf nicht Verkauf, dass ganze kostet eine Menge Geld und wer zahlt?
    Der Kleine Otto Normalverbraucher!!!
    Die machen das schon so, dass sich keiner mehr auskennt!!!
    Danke für Deinen Beitrag Helmut!
    Liebe Grüße nach Deutschland
    Gertrude

    Antworten
  • 17. November 2009, 10:14 Uhr
    Permalink

    Natürlich hat das Gezerrre um den Opel – Verkauf den Rüsselsheimer geschadet. In dieser Zeit wurden viele Dinge blockiert. Ein Grund Opel nicht zu verkaufen wird auch die Tatsache gewesen sein, daß man schon ein Elektro-Auto entwickelt hat. Diese Technik können jetzt die Amis auch nutzen. Die Schulden werden immer weiter ansteigen und ich gebe zu bedenken, daß es nur Papier ist, auf denen un sere Euros gedruckt sind. Das kann irgendwann mal wertlos werden. Wie 1929…

    Antworten
  • 17. November 2009, 15:30 Uhr
    Permalink

    Ein grausliches Szenario: Die Schulden werden immer mehr und irgendwann haben wir eine Geldentwertung???
    Ich hoffe du hast unrecht damit!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.