Niedriglohnsektor in der EU

In Deutschland ist wieder einmal eine Diskussion darüber entbrannt,
mit welcher Unterstützung durch den Staat Menschen,
die am Existenzminimum leben, rechnen können.
Ich habe dazu einen Artikel gefunden,
den ich gerne zur Diskussion stellen würde.
Da ein Niedriglohnsektor innerhalb
der gesamten EU eingeführt werden soll.

Deutschland hat die Vorreiterrolle übernommen.
Man zwingt die Menschen in diesen Sektor,
in dem man ihnen die staatliche Hilfen radikal kürzt.
Am 9. Februar entscheidet in D das höchste Gericht über die Regelsärte.
Ein gutes Gefühl habe ich dabei nicht. Link dazu

Artikelvorschlag Helmut


    

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

11 Gedanken zu „Niedriglohnsektor in der EU

  • 5. Februar 2010 um 18:23
    Permalink

    Richtig Gertrude,

    zumindest können wir durch Wahlen einen gewissen Eibfluss auf die Regierung haben,
    In den USA sind alle zwei Jahre Kongress-Wahlen, wobei immerhin ein einflussreicher Teil der US-Regierung neu gewählt wird, wie auch in diesem Jahr wieder. So wie es aussieht, wird sich dadurch einiges ändern, denn die Unzufriedenheit hat jetzt schon einen gewissen Höhepunkt erreicht.
    LG KH.

    Antwort
  • 6. Februar 2010 um 10:07
    Permalink

    Lieber Karl-Heinz!

    Die derzeitigen Regierungen kämpfen mit der Wirtschaftskrise die ja
    Weltweit vorhanden ist!
    Die Wirtschaft erfängt sich nun langsam, aber die Arbeitslosen Zahlen steigen.
    Eigenartig!
    Du schreibst Karl-Heinz die Unzufriedenheit hat den Höhepunkt erreicht?
    Ich denke der Höhepunkt ist schon länger da,
    wenn mal alle „Kleinen“ anfangen würden sich zu wehren, da würde die Politik „alt“ aussehen.
    LG Gertrude

    Antwort
  • 7. Februar 2010 um 17:03
    Permalink

    man glaubt es ist schon der höhepunkt, aber unsere politiker können immer noch einen drauf setzen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.