Kenia in der Krise

Es gibt noch keine offizielle Reisewarnung!

Derzeit Urlauben an die 2.000 Österreicher in Kenia.
Das Außenamt hat bis jetzt noch keine Reisewarnung ausgesprochen,
es seien zu diesem Zeitpunkt keine akuten Gefährdungen!
Trotz der heftigen Unruhen die schon seit Weihnachten andauern.

Kenia war bis jetzt eines der stabilsten Länder Afrikas.
Durch einen Wahlbetrug, geriet das Land in schwere Unruhen!
Gegen diese Fälschung der Präsidentenwahl gehen morgen in Nairobi
etwa eine Million Menschen auf die Strasse um zu demonstrieren.

Bisher haben die Ausschreitungen etwa 300 Menschenleben gefordert.
Man kann nur hoffen das sich die Bevölkerung beruhigt.
Bei der morgigen Demo in der Hauptstadt Nairobi
werden weitere Ausschreitungen befürchtet.

Obwohl die Regierung die Demonstration der Opposition
verboten hat, wird sie stattfinden.
An die 100.000 Menschen sind schon auf der Flucht!
Es gibt auch schon Engpässe bei der Versorgung,
Benzin und Lebensmittel werden knapp.

Man kann nur hoffen das alle Touristen aus Kenia
wohlbehalten nach Hause kommen.
Ein kurzes Gespräch mit Wolfgang Ambros der in Kenia
ein Ferienhaus besitzt:
„Er sagt momentan gäbe es in den Touristenregionen
keine Gefahr, aber das Benzin wäre knapp.„

Es gibt derzeit von sämtlichen Reiseveranstaltern
die Möglichkeit einer kostenlosen Umbuchung!

Am Ende dieses Artikel frage ich mich,
warum holt man die Touristen nicht nach Hause?
Auch wenn in den Küstenregionen noch Ruhe herrscht!
Es könnte sich schlagartig ändern!

Voll Sorge blicke ich nach Afrika,…


Teilen 'Kenia in der Krise' per Facebook Teilen 'Kenia in der Krise' per Google+ Teilen 'Kenia in der Krise' per Twitter Teilen 'Kenia in der Krise' per Email Teilen 'Kenia in der Krise' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.