Australien: Jugendlicher von Polizei erschossen

Ein 15 Jahre alter Bursche wurde in Australien und zwar in
Melbourne in einen Einkaufszentrum
von insgesamt vier Polizisten erschossen.
Der Jugendliche fuchtelte mit zwei gestohlene Messer herum,
das wirkte so bedrohlich, dass Tränengas nicht ausreichte.

Ein Warnschuss in den Boden wurde abgegeben,
worauf der 15 Jährige nicht reagierte!
Danach eröffneten die vier Beamten das Feuer sieben Schüsse
alle in den Oberkörper der Junge brach tot zusammen!!!

Die Familie klagt die Beamten öffentlich an:
„Schießwütige Beamte haben einen ganz normalen,
beliebten Teenager kaltblütig abgeknallt.„

Also wenn diese Pressemeldung so stimmt ist das eine Tragödie
sondergleichen, man kann doch einen Jugendlichen
nicht einfach erschießen?
Hätte nicht ein Schuss in die Beine gereicht???


Teilen 'Australien: Jugendlicher von Polizei erschossen' per Facebook Teilen 'Australien: Jugendlicher von Polizei erschossen' per Google+ Teilen 'Australien: Jugendlicher von Polizei erschossen' per Twitter Teilen 'Australien: Jugendlicher von Polizei erschossen' per Email Teilen 'Australien: Jugendlicher von Polizei erschossen' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

8 Gedanken zu „Australien: Jugendlicher von Polizei erschossen

  • 13. Dezember 2008 um 17:52
    Permalink

    du sagst es, ein schuss ins bein hätte glaube ich auch gereicht.aber so ist die polizei ,gegen einen groß, aber wo sie wirklich eingreifen sollen tun sie als ob sie nichts bemerkt haben und verzieh´n sie sich, das ist überall gleich.

    Antwort
  • 14. Dezember 2008 um 16:29
    Permalink

    Tragisch ist die geschichte an sich schon ung ja, sicherlich hätte man den Jugendlichen auch anders in den Griff bekommen können. Aber dennoch kann ich es persönlich auch nicht akzeptieren, dass ein solcher Jugendlicher in der Form in Schutz genommen wird. Er bedroht Polizeibeamte mit 2 Messern und selbst ein Polizeibeamte hängt an seinem Leben und seiner Gesundheit. Das da ein solcher Beamter auch schon mal jemanden erschiesst ist klar. Wie hätte es denn andersherum ausgesehen, wenn der Jugendliche aus Angst um sein Leben und im Affekt einen Polizisten erstochen hätte. Wäre er dann der gealtätige Messerstecher, der wahrlo unschuldige tötet? Die Erfahrung lehrt doch eher, dass man dann glatt noch Gründe gefunden hätte, dass er doch gar nicht so ein schlechter Junge ist und alles ein Unfall oder eine Verkettung unglücklicher Umstände war.
    Nur wenn einem Polizisten so etwas passiert, wird ihm immer unterstellt dass es anders hätte gehen müssen, dass er sich fasch verhalten hat, er schiesswütig ist oder ähnliches … leider.

    Antwort
  • 14. Dezember 2008 um 16:42
    Permalink

    Du hast schon recht, natürlich darf ein Polizist schießen!
    Aber vier Polizisten und sieben Schüsse?
    Das finde ich schon erwähnenswert!
    Natürlich war der Jugendliche eine Bedrohung, ja!
    Ich war nicht dabei, was da wirklich geschah,…

    Antwort
  • 14. Dezember 2008 um 17:04
    Permalink

    Ein bisserl viel ist es schon und es ist doch etwas arg fragwürdig, was dort passiert ist. Ich wollte nur mal zum denken anregen, wie wir den Jugendlichen darstellen würden, wenn der im Affekt einen Polizisten erstochen hätte … da wird dann sicher ein ganz andere Geschichte herauskommen. Leider wird allzu oft grundsätzlich mit unterschiedlichem Maß gemessen :-(

    Antwort
  • 14. Dezember 2008 um 18:00
    Permalink

    Genau das versuche ich zu vermeiden, es muss immer mit dem gleichen Maß gemessen werden.
    Aber ein ausgebildeter Polizist, noch dazu vier davon,
    also zu der Geschichte habe ich etliche Fragezeichen,..
    Wir werden es nie erfahren, denke ich! :-(

    Antwort
  • 14. Dezember 2008 um 21:59
    Permalink

    es ist ntürlich richtig ,bin deiner meinung niffchen die polizei hat es auch nicht gerade leicht stimme mit dir überein,aber gerade deshalb sollten sie mehr gespür haben in solchen situationen, denn sie werden ja geschult dafür, denn das wäre in der heutigen zeit das wichtigste mit der problematik der jugend.

    Antwort
  • 14. Dezember 2008 um 22:07
    Permalink

    Aber leider sind es auch nur Menschen. Mein Onkel ist auch Polizist und wenn ich mir vorstelle wie oft die mit solchen Jugendlichen manchmal zu tun haben und wie oft alles glatt geht, da ist es chon erstaunlich dass so wenig passiert. Ich denke sie machen im großen und ganzen Ihren Job sehr gut.

    Antwort
  • 14. Dezember 2008 um 22:17
    Permalink

    es gbt solche und solche polizisten dein onkel hat wahrscheindlich einfüllungsvermögen, das man es heute mit den jugendlichen schwer hat weiss ich aus eigener erfahrung,und bin zu der überzeugung gekommen sie wollen nicht angeschrieen oder geschimpft werden denn da nn hast du keine chance.man darf natürlich nicht alles verallgemeinern.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.