Familientragödie: Kärnten

14 Jähriger sticht auf seine Mutter ein

Der Jugendliche wollte seine Mutter anscheinend erstechen!
Der Vater des Jugendlichen stand vor dem Geschäft
und wartete auf seinen Sohn um zu flüchten!

Der Chef des Fusspflegesalon kam der 33 Jährigen Frau
zur Hilfe und konnte schlimmeres verhindern.

Mit einer schweren Oberschenkelverletzung
kam die Frau Ins Spital!

Vater und Sohn sind schon in Haft.
Die zerrüttete Beziehung dürfte schuld an dem Dilemma sein.
Erst vor einer Woche hatte die Frau den Mann wegen
gefährlicher Drohung angezeigt!

Der Jugendliche lebte laut Polizei zuletzt getrennt
von seiner Mutter in einem Krisen-Interventionszentrum.

Angestiftet von seinem Vater?
Ich habe keine Ahnung was in dem Jungen Menschen vor sich geht.
Aber der Vater ist ein wirklich gewalttätiger Mensch,
wenn er seinem eigenen Sohn zu so einer Tat anstiftet.

Ich verstehe es nicht, und habe auch kein Verständnis für so eine Tat!


    

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

7 Gedanken zu „Familientragödie: Kärnten

  • 27. Mai 2008 um 10:25
    Permalink

    Ich verstehe so etwas auch nicht. Aber ich denke die Hauptschuld trägt hier der Vater. Ich bin zwar sonst jemand der dazu steht, dass er das Jugenstrafrecht gerne verschärfen würde. Aber in so einem Fall wie hier denke ich ist der Vater der Täter, denn der hat seinen Jungen ja schon eher als „Werkzeug“ benutzt. Wer weiß was der seinem Sohn erzählt hat. Vielleicht das die Mama das sogar will. Wenn der Mann so irre ist kann man das nie wissen.

    Antwort
  • 28. Mai 2008 um 11:05
    Permalink

    Es ist oft echt Wahnsinn, was auf der Welt für „Menschen“ leben!
    Der „Vater“ der trägt auf alle Fälle die Verantwortung,
    aber auch der Sohn.
    Wie kann man eine solche Tat bloß ausüben???

    Antwort
  • 3. Juni 2008 um 16:41
    Permalink

    naja, ich würde ned sagen das die schuld alleine den vater trifft….schaut mal aufs alter von dem jungen… ich denke da sollt man scho a bissi nachdenken…. oder seh ich das falsch?

    Antwort
  • 3. Juni 2008 um 17:32
    Permalink

    Nein, siehst Du nicht falsch!
    Solche Schlagzeilen sind der reine Horror!

    Antwort
  • 3. Juni 2008 um 17:34
    Permalink

    Nun dafür weis man leider wieder mal zu wenig. was ist wirklich im Hintergrund,
    dafür, oder zu Urteiln ist einem zu wenig Einblick

    Antwort
  • 3. Juni 2008 um 17:41
    Permalink

    Da hast Du natürlich völlig recht-
    Trotzdem in diesem Fall ist doch wohl der „Vater“ als Erwachsener verantwortlich.

    Antwort
  • 4. Juni 2008 um 06:28
    Permalink

    Natürlich hast Du recht Jeniffer2 das man von dem Fall zu wenig weiß. Aber ich finde es schon komisch wenn der Vater vor der Tür auf den 14-jährigen wartet. Das macht für mich schon den Eindruck, wie wenn dieser den Jungen doch zumindest angestiftet hat. Auch wenn ich immer noch der Meinung bin das man hier eher von mittelbarer Täterschaft ausgehen muss, aber dafür hat man wirklich zu wenig Einblick in das Ganze. Auf alle Fälle ist so etwas sehr schrecklich das steht natürlich außer aller Frage!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.