Beamtenwillkür? Oder was dann?

Seid September 2009
stecke ich in einem Splittingverfahren, der Gemeinde Wien fest.
Das gut Ding Weile braucht , ist uns ja nichts neues,
und das so manchen ämtlicherweise,
etwas länger als Gut Ding braucht, wissen wir auch längst.

Nur wie geht ein Splittingverfahren der Gemeinde Wien vor sich?????
Also man hat eine grosse Wohnung,
bewohnt sich zu mehreren Personen,
meist irgentwann in 1 Generationen,
die einst genommene Grosswohnung,
als die Kinder noch klein waren, wird für 2 Generationen unbequem,
und alleine wenn man teilt ist sie meist zu teuer,
also greifen viele auf das Wohnraumsplitting zurück.

Das heisst man geht zur Gemeinde stellt einen Antrag auf Wohnraumsplitting,
dabei erhält man Splittingscheine ausgestellt,
in meinem Fall ich für eine 2 Zimmerwohnung, Sohnemann für 1 Zimmer.

Ab dem Zeitpunkt es war der 1 September 2009 konnten wir die Suche starten.
Ich legte auch gleich los, fand in meiner Wohnumgebung
eine Direktvergabewohnung, alles klappte wunderbar,
bereits am 24 September stand der Mietvertrag, mit 1 Oktober 2009

In dem Splittingschein, stand das ja zuerst der Hauptmieter
in dem Fall ich zuerst ausziehn muss und die Wohnung
gekündigt sein muss, danach erhält der Splittingpartner,
in unserem Fall mein Sohn umgehend eine Wohnung zugewiesen,
nun es tat und tat sich gar nicht, worauf ich zum Glück Ende Oktober
anfragte was nun Sache sei, da stellte sich ein EINTRAGSFEHLER fest
( es soll nicht der 1 und letzte Fehler bleiben)

Es war Jungwienerwohnung- Vormerkschein eingetragen ,
was zu einer Reihungswartezeit von Jahren führen kann!„
bis man an der Reihung ist!„
Nun ja das wurde angeblich richtig gestellt,
es wurde mir auch mitgeteilt, beim Mietvertragsabschluss
meiner neuen Wohnung das in einer Seitengasse,
meiner neuen Wohnung eine Einzelraumwohnung frei sei,
und wir einen Besichtigungsschein erhalten würden

Fehler 2- der Schein kam nie an,
keine Besichtigung möglich Wohnung anderwertig vergeben :-(
wieder tat sich nichts!

Im November erhielten wir nach dem ich bald täglich anrief,
mit Hilfe eines Angestellten der im Pc suchte nach einer Kleinwohnung,
die Besichtigung in der Wohnung die mein Sohn auch nehmen möchte,

Nun nur die Wohnung ist in Renovierung wird wohl noch 3 bis 4 Wochen dauern.
GUT DING BRAUCHT WEILE!„„
grrrrrrr

Am 6 Dez wurde mir mitgeteilt juhu die Wohnung ist FERTIG!„
Wir erhalten in Kürze die Schlüssel,
Mietvertrag es muss nur noch geputzt werden und Schloss eingebaut
seid dem tat sich wieder nichts!„

Diese Woche war ich Mo- und Do in der Verwaltung,
den nun hat man es nicht mal mehr nötig einen Rückruf zu tätigen,,,
nur wenn man glaubt man käme mit Aufsuchen
der Verwaltung weiter, der IRRT!„

Man wird hin und her und her und hin geschickt,
keiner ist für irgentwas zuständig,
alle wissen Bescheid, keiner kann was tun,
ausser mir mitzuteilen ich muss die MIETE der bereits im September
gekündigten Wohnung nun auch noch für Jänner zahlen :-(

JUHU am Donnerstag ein Anruf

Die Wohnung sei nun fertig,
sie muss nur noch geputzt werden und Schloss eingebaut werden-
uahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh warum kommt mir das so bekannt vor? HILFE
selbst der Vorschlag ich kann schon aufwaschen ich sei schon gross
ausserdem 22 Jahre Berufserfahrung beim Aufwaschen nutzen mir nichts
wir würden kommende Woche angerufen werden, wegen Mietvertrag
UND WIR!„ ICH SITZE FEST

Kann die Wohnung die ich jetzt bewohne nicht wiederherstellen
lassen nach massiven Rohrbruch Küche austauschen etc

Denn wie soll man sich Termin für iregentwas ausmachen, ????

LANGSAM GEHT MIR DIE KRAFT – NERVEN AUS!
BEHÖRDENWILLKÜR?????


Teilen 'Beamtenwillkür? Oder was dann?' per Facebook Teilen 'Beamtenwillkür? Oder was dann?' per Google+ Teilen 'Beamtenwillkür? Oder was dann?' per Twitter Teilen 'Beamtenwillkür? Oder was dann?' per Email Teilen 'Beamtenwillkür? Oder was dann?' per Print Friendly     

25 Gedanken zu „Beamtenwillkür? Oder was dann?

  • 12. Januar 2010 um 22:16
    Permalink

    jennifer du kennst wiener wohnen nicht gut?
    was glaubst du wie lange die manchmal brauchen um eine wohnung ferig zu stellen,
    frag lieber nicht,
    wochen nein monate,
    kannein lied davon singen,
    wie ich das ganze verfolge bist du in der zielgeraden,
    nur nicht den mut verlieren,bei dir ist der nachteil das sie zins bekommen,aber die kurze zeit wirst du auch noch aushalten.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.