Wien: U4 Gäste saßen fest

Heute Nachmittag fuhr auf der Stecke U4
zwischen Schwedenplatz und Heiligenstadt keine U-Bahn!
Ein Stromausfall in der Dauer von 2 Stunden
war der Grund dafür!

Die Fahrgäste in dem Zug saßen 2 Stunden lang im Tunnel fest!
Obwohl normalerweise so etwas nicht passiere dürfte.
Denn der Notfallplan sieht vor,
dass die U-Bahn binnen 15 Minuten evakuiert werden muss.

Die Wiener Linien sprechen von einen Kommunikationsfehler.
Aha, da wird ein Schienenersatz – Verkehr eingerichtet
und der Zug steht in einen Tunnel.
Das kanns ja nicht sein!?

Auf alle Fälle soll es Konsequenzen geben,
sagen die Wiener Linien,
und entschuldigen sich bei den Fahrgästen!


Teilen 'Wien: U4 Gäste saßen fest' per Facebook Teilen 'Wien: U4 Gäste saßen fest' per Google+ Teilen 'Wien: U4 Gäste saßen fest' per Twitter Teilen 'Wien: U4 Gäste saßen fest' per Email Teilen 'Wien: U4 Gäste saßen fest' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

7 Kommentare zu “Wien: U4 Gäste saßen fest

  • 30. November 2010, 22:07 Uhr
    Permalink

    ich kann es mir nicht vorstellen in einen tunnel 2 std. auszuharren!
    ich finde das eine frechheit!
    man braucht nur kaprun das unglück vor augen haben brrrr

    Antworten
  • 1. Dezember 2010, 10:13 Uhr
    Permalink

    Das ist mehr als eine Frechheit, dass ist gefährlich!
    Stell dir vor die Menschen bekommen Platzangst oder auch ganz natürlich-was ist wenn ich aufs WC muss?
    Bin gespannt wie man die „Gefangenen„ trösten kann?
    Mit einer Jahreskarte für die Wiener Linien?

    Antworten
  • 1. Dezember 2010, 12:31 Uhr
    Permalink

    na schlimm sowas… die frage is eher ned wenn wir aufs klo müssen sondern was ist mit den kleinen kids die aufs klo müssen und ned zurückhalten können oder wenn ihnen kalt wird… wir erwachsenen halten sowas durch auch wenns ned leiwand is für uns aber die kids?? oder die älteren leute?? *kopfschüttel*

    Antworten
  • 1. Dezember 2010, 16:01 Uhr
    Permalink

    Ich habe gehört als Wiedergutmachung wird es einen 8 Tage Fahrschein geben!
    Eine tolle Entschuldigung *sprachlos*

    Antworten
  • 1. Dezember 2010, 22:50 Uhr
    Permalink

    na ja wenigstens etwas, manche geben zu so was gar keinen kommentar ab.
    würde aber trotzdem lieber auf diesen fahrschein verzichten und die erfahrung nicht machen müssen.

    Antworten
  • 2. Dezember 2010, 15:30 Uhr
    Permalink

    Ich finde die Entschädigung etwas mager,,…
    Zum Glück ist da nichts passiert, Platzangst oder so!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.