Gerichtsverhandlung Wabl Kampusch Sirny

Martin Wabl klagt Brigitta Sirny

wegen Beteiligung der Entführung ihrer Tochter, Natascha Kampusch.
Auch der Vater (Koch) und
Natascha Kampusch müssen vor Gericht aussagen!

Jetzt bin ich aber gespannt, was da wohl rauskommen wird.
Durch das grosse Medien Interesse
wird das Gericht in Graz ein Schlachtfeld.

Übrigens gehört das Haus in Strasshof jetzt endgültig Natascha Kampusch.
Sie hat es gekauft und wundert sich jetzt,
warum sie Grundsteuer, Wasser und Strom bezahlen soll!?
Vielleicht sollte sie mal überlegen,
Wasser und Strom abzumelden
wenn sie nicht vor hat darin zu wohnen.

Den vor kurzer Zeit hatte sie noch in den Medien verlautbart
sie werde Österreich verlassen?!
Was das ganze wohl für einen Sinn hat?

Ein Horror-Haus wie es in den Medien genannt wird zu erwerben?
Wird es vielleicht mal ein Museum? …


Teilen 'Gerichtsverhandlung Wabl Kampusch Sirny' per Facebook Teilen 'Gerichtsverhandlung Wabl Kampusch Sirny' per Google+ Teilen 'Gerichtsverhandlung Wabl Kampusch Sirny' per Twitter Teilen 'Gerichtsverhandlung Wabl Kampusch Sirny' per Email Teilen 'Gerichtsverhandlung Wabl Kampusch Sirny' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

49 Kommentare zu “Gerichtsverhandlung Wabl Kampusch Sirny

  • 25. September 2008, 01:20 Uhr
    Permalink

    Wow!*verneigentu* – vielen Dank für die Komplimente!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.