Wien: U-Bahn Fahrer eingenickt

Die U-Bahn ist gegen einen Prellbock gekracht und schwer beschädigt.
Könnte sogar ein Totalschaden sein.
Der Fahrer war in der Wendeanlage beim Stadion U-2
unterwegs, da hier ja keine Passagiere im Zug waren
ist zum Glück niemand verletzt worden!

Warum der U-Bahn Fahrer kurz eingeschlafen ist,
weis man nicht, aber er ist momentan als Fahrer nicht eingesetzt.
Die Wiener Linien haben einen riesen Schaden:
Eine neue V-Wagen-Garnitur kostet knapp zehn Millionen Euro.

Der 48 Jährige Fahrer ist seit zehn Jahren
bei den Wiener Linien beschäftigt!
War er vielleicht übermüdet?
Das wird sicher noch geklärt werden,…


Teilen 'Wien: U-Bahn Fahrer eingenickt' per Facebook Teilen 'Wien: U-Bahn Fahrer eingenickt' per Google+ Teilen 'Wien: U-Bahn Fahrer eingenickt' per Twitter Teilen 'Wien: U-Bahn Fahrer eingenickt' per Email Teilen 'Wien: U-Bahn Fahrer eingenickt' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

2 Kommentare zu “Wien: U-Bahn Fahrer eingenickt

  • 22. Februar 2009, 09:29 Uhr
    Permalink

    Sehr schlimm sowas, gut das auch dem Ubahnfahrer nicht viel passiert ist

    Nur Gertilein heist es nicht für die Wiener Linien entstand grosser Schaden????

    Oder haben die Wiener Linien einen grossen Schaden?

    gggg

    Antworten
  • 22. Februar 2009, 10:05 Uhr
    Permalink

    Ja Du hast recht – diese Schreibweise kann man so auslegen,
    laaaaaaaaach naj ich bin auch nur ein Mensch,… *ggg*

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.