Hepatitis A aus dem Supermarkt?!?

In Salzburg wurden nun weitere Fälle von Hepatitis A bekannt!
Letzte Woche wurde nach Auftreten von Hepatitis-A bei
13 Personen in einem engeren Kreis in Salzburg,
der Ursache nachgegangen, woher plötzlich
das vermehrte Auftreten sein könnte?

Die Spuren endeten in einem Supermarkt in der Wurst und Fleischabteilung.
Wo ein Angestellter selbst an Hepatitis-A erkrankt ist,
und trotz allem mit der offenen Ware arbeitete.

Nun sind 2 weitere Erkrankungen gemeldet worden.
Oje oje, hat den niemand erkannt, das der Mann krank ist?

Hepatitis-A ist bei Behandlung komplett ausheilbar,
es äußert sich anfangs wie eine Grippe, Schlappheit, Appetitlosigkeit,
vermehrte Müdigkeit, dann folgt Fieber und Anschwellung
der Leber und der Milz, nicht immer aber oft tritt dann
die Gelbfärbung der Augen sowie Gesichtshaut auf.

Von der Ansteckung bis zur Erkrankung kann ein Zeitraum bis zu 6 Wochen vergehen.
Ich hoffe sehr das sich nicht all zu viele Menschen
nun angesteckt haben, über die Wurstwaren- Fleisch!


Teilen 'Hepatitis A aus dem Supermarkt?!?' per Facebook Teilen 'Hepatitis A aus dem Supermarkt?!?' per Google+ Teilen 'Hepatitis A aus dem Supermarkt?!?' per Twitter Teilen 'Hepatitis A aus dem Supermarkt?!?' per Email Teilen 'Hepatitis A aus dem Supermarkt?!?' per Print Friendly     

6 Gedanken zu „Hepatitis A aus dem Supermarkt?!?

  • 7. Januar 2008 um 20:24
    Permalink

    Ja, ist super toll!
    Hat der Mitarbeiter nicht bemerkt, dass er krank ist?
    Oder getraute er sich nicht im Krankenstand zu gehen?
    In Zeiten wie diesen(Kündigungen)!
    LG

    Antwort
  • 8. Januar 2008 um 08:29
    Permalink

    Es wäre möglich, dass der Mitarbeiter nicht merkte, dass er krank war. Meines wissens dauert es bis zu 6 wochen nach Ausbruch der Krankheit, bis die ersten Symptome auftauchen. Aber anders betrachtet hätte dies nie passieren drüfen, denn die Hygienevorschriften schreiben ja das tragen von Einweghandschuhen vor….

    Antwort
  • 8. Januar 2008 um 15:23
    Permalink

    Das ist so eine Sache mit den Einweghandschuhen.
    Meistens haben die Verkäufer Sie auch an.
    Aber da noch schnell ein Blatt Wurst ohne Handschuhe,
    und schon ist es passiert!
    Auf alle Fälle eine heimtückisch die Krankheit,
    wegen der 6 Wochen bis zum Ausbruch!

    Antwort
  • 8. Januar 2008 um 16:28
    Permalink

    Es kann und wird auch so sein, wie du anmerkst- Pc, ebend die bis zu 6 Wochen lange Zeit bis zur Erkrankung, nur das tragische an der Geschichte, das Gesundheitsamt rief gestern abend und auch heute auf, das alle Kunden die in dieser Sparfiliale im Zeitraum des Novembers eingekauft haben, ALLE- WIRKLICH ALLE WAREN VON DEM SUPPERMARKT VERNICHTEN UND DIE SCHRÄNKE; EISKÄSTEN TIEFKÜHLER ALLES WAS MIT DER WARE IN BERÜHRUNG KAM ZU VERNICHTEN:
    So, nun??? wer weis noch wo er im November einkaufen war? Wer kennt die Lebensmittel die er wo-? im November gekauft hat?
    Letzendlich bleibt jenen die dort eingekauft haben, im November nur eine Wahl. nämlich den gesamten Lenbensmittelvorrat, sowohl Voratsschränke als Eisschrank, Tiefkühler zu vernichten!!!
    Und wer kommt für den Schaden auf?
    Das kann 100te Euros sein, wenn man tiefkühlt etc.

    Der Hepatitis-A Virus ist ein Virus der sehr hoch infektiös ist, und sogar Tiefkühlen übersteht, so das Gesundheitsamt heute.

    Gesundheitsamt salzburg hat nun den Impfstof in Aktion freigegeben ca 10 Euro billiger für einen Erwachsenen um 45 Euro ein Kind um 35 Euro

    Wäre es anbetracht der Geschichte nicht sozial!!!! Wenn man die im betroffenen Gebiet die- die in diesen Suppermarkt oder mit Personen aus diesem- Kontakt hatten, den Impfstoff- kostenlos zur Verfügung zu stellen?

    Man befürchtet das die Hepatitis-A nun zur Epetimie werden könnte, da man nicht den Weg der Ansteckung verfolgen kann usw

    Also liebe Politiker dann heuer nicht um eine Million verreisen, sondern Impfstoff freigeben

    meine Meinung!!!!

    Antwort
  • 8. Januar 2008 um 16:29
    Permalink

    Ups Fehler die eiskästen, schränke und Tiefkühler-
    nicht vernichten:-( hoppala zu desinfiszieren!!!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.