Hoche lebe die Menschlichkeit

Wie in einem vorhergehenden Beitrag schon erwähnt
hatte ich bei meinem letzten Umzug Probleme bei Wiener Wohnen.

Nachdem ich nun wieder am siedeln bin
gebe ich wieder eine Wohnung zurück,
aber ich muss diesmal nichts abstemmen oder dergleichen
sondern wirklich nur meine Sachen nehmen und raus….

Tja, klingt ja alles ganz einfach, ist es aber nicht,
DENN ich sollte morgen den 23.6. um 10:00 die Schlüsseln
abgeben und trotzdem bis 30.6. Miete bezahlen.
Ich soll also Wiener Wohnen so knapp €100 schenken?!

Ausserdem kann ich einen Nachsende Auftrag bei der Post
immer nur vom 1ten des Monats weg machen…
also bekomme ich 7 Tage keine Post und mein Nachmieter entsorgt sie dann?!

Als Erklärung hörte ich nur das der zuständige Werkmeister
ab 1.7. in Urlaub geht und sie mich daher einschieben mussten…

Hallo? Was geht mich der Urlaub von dem an?

Aber wie es halt so ist,
habe ich es nicht geschafft meine Übersiedelung fertig zu bringen,
da mir helfende Hände gefehlt haben und das grosse Auto einging.

Ich gebe euch morgen am Abend Bescheid
wie die Reaktion des Werkmeisters dann war…

Was glaubt ihr, ist er Menschlich oder nicht?


Teilen 'Hoche lebe die Menschlichkeit' per Facebook Teilen 'Hoche lebe die Menschlichkeit' per Google+ Teilen 'Hoche lebe die Menschlichkeit' per Twitter Teilen 'Hoche lebe die Menschlichkeit' per Email Teilen 'Hoche lebe die Menschlichkeit' per Print Friendly     

8 Kommentare zu “Hoche lebe die Menschlichkeit

  • 23. Juni 2008, 15:35 Uhr
    Permalink

    Liebe Alice!
    Tut mir leid, dass es nicht problemlos geht, Dein Umzug.
    Ich denke das Du den Teil Zins, zurückbekommst.
    Aber in den Fall da Du ja sowieso nicht rechtzeitig fertig wurdest, was soll er schon großartig machen?
    Und das mit dem Nachsendeauftrag geh noch mal zur Post, dass
    muss sich doch auch irgendwie lösen lassen.
    Ich denke das dem Werkmeister von Wiener Wohnen nichts anderes überbleibt
    als Menschlich zu sein!!!
    Liebe Grüsse an Deine Familie Bussale an Dich!

    Antworten
  • 23. Juni 2008, 18:05 Uhr
    Permalink

    Liebe Gertrude,

    Also ich war heute sprachlos… der Werkmeister kam in die wohnung und sah noch einige taschen usw und meinte nur : Na hamas ned gschafft? und goschert wie ich bin sagte ich nur: Sieht man das etwa? Und schon war er gewonnen, ich habe ihm gesagt das ich das mit der miete nicht verstanden hätte, und er meinte ich hätte das geld nicht zurückbekommen! Er meinte dann auch wegen dem urlaub und so das er eigentlich erst im juli einen termin hätte, allerdings müsste ich dann für juli auch den ganzen monat bezahlen. ich sah ihn an und sagte: Gut, das ist die Bürokratische seite.. und wie sieht es Menschlich aus bei Ihnen? Daraufhin lächelte er und meinte er kommt am freitag wieder ;)

    Antworten
  • 23. Juni 2008, 18:10 Uhr
    Permalink

    Ja, siehst Du liebe Alice!
    Alles ist möglich, super der Werkmeister!
    Das verstehe ich unter Menschlichkeit,…
    Lächle in Deine Richtung ;)

    Antworten
  • 30. Juni 2008, 10:34 Uhr
    Permalink

    Frage:
    Hast Du Deinen Umzug geschafft ;)
    Liebe Grüsse an Dich und Deine Familie!!!

    Antworten
  • 30. Juni 2008, 14:12 Uhr
    Permalink

    leider ist die vorgesehene wohnung noch ncith frei, aber ich wohne inzwischen bei den schwiegerleuten. von da der umzug ist dann ein klacks. ;)

    Antworten
  • 30. Juni 2008, 14:56 Uhr
    Permalink

    Wo sind und waren helfende Hände?
    Oder hast alles alleine gemacht? :-(

    Antworten
  • 30. Juni 2008, 20:19 Uhr
    Permalink

    ja diesmal waren wir alleine auf uns gestellt, mussten teilweise sogar betteln das uns wer die kids nimmt……

    Antworten
  • 1. Juli 2008, 15:48 Uhr
    Permalink

    Mir ist es auch so gegangen bei meinen Umzug vor 2 Jahren!
    Der einzige der geholfen hat war mein Sohnemann.
    Ja so ist das mit guten „Freunden„, die nach solchen Ereignissen, von mir zu Bekannten abgestuft werden!
    Traurig, da reißt da den Ar…auf für die Anderen und wenn Du wem brauchst stehst alleine da :(

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.