2,3 Milliarden Hilfe für Griechenland

Generalstreik Griechenland nicht friedlich!

Alleine aus Österreich werden 2,3 Milliarden Euro Hilfe
an Griechenland vergeben!
Dabei ist nicht mal sicher ob da nicht noch mehr kommt!?
Im Gegenzug fangen heute die Griechen mit ihren Generalstreik an.
Ganz Europa schaut mit Argus Augen auf Griechenland.

Und vielen Menschen fehlt die Selbstverständlichkeit
Milliarden über Milliarden in ein Land zu pumpen,
dass sich als Fass ohne Boden präsentiert!
Liebe Leser was sagen sie dazu:
Milliarden in ein Land zu schicken,
dass anscheinend alles falsch gemacht hat?

Für mich hat die Geschichte zwei Seiten:
Die eine Seite ist die Regierung!
Die andere wiederum sind die Bürger die jetzt als Verlierer dastehen!

Ich wünsche der griechischen Bevölkerung alles Gute!


Teilen '2,3 Milliarden Hilfe für Griechenland' per Facebook Teilen '2,3 Milliarden Hilfe für Griechenland' per Google+ Teilen '2,3 Milliarden Hilfe für Griechenland' per Twitter Teilen '2,3 Milliarden Hilfe für Griechenland' per Email Teilen '2,3 Milliarden Hilfe für Griechenland' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

2 Gedanken zu „2,3 Milliarden Hilfe für Griechenland

  • 4. Mai 2010 um 16:45
    Permalink

    … die für die Krise Verantwortlichen werden wieder einmal NICHT zur Kasse gebeten. Das ist eine Schweinerei !!!! Die Zocker und Ratingagenturen – wer braucht schon so etwas – bleiben außen vor. Maktschreierisch verhalten sich die sämtliche Medien in Deutschland. Tenor: „unser„ Geld für „faule„ Griechen, das wollen wir aber nicht. Noch immer sperren sich Politiker dagegen den Finanzmärkten strenge Regeln zu geben. Sie sind so naiv und glaben: dre Markt regelt alles. Oder auch NICHT

    Antwort
  • 4. Mai 2010 um 17:53
    Permalink

    Genau so ist es Helmut!
    Kann mich nur deiner Meinung anschließen!
    Die Verantwortlichen gehen leer aus.
    Und der Kleine Griechische „Mann„ ist der Verlierer!
    Du sprichst die Finanzmärkte an:
    Da gehört was gemacht aber rigoros!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.