Das Cola, das die Deutschen verwirrt

Unter diesem Titel hält orf.at in seinen News seit Samstag
einen Artikel über das neue Red Bull Getränk aus Salzburg parat.
Dieses neue Getränk heißt „Das neue Cola von Red Bull„.

Mit dem Artikel „Das„ für Cola hat Red Bull
(vielleicht von seiner eigenen Marketingabteilung losgetreten)

eine Diskussionslawine im Internet losgetreten,
die seit Karl Valentins Semmelknödel vs. Semmelnknödel seinesgleichen sucht.

Deutsche Weblogs mit erstaunlich hoher österreichischen
Kommentarbeteiligung en masse.
Da frage ich mich wieder einmal,
haben die Leute wirklich nichts besseres zu tun.
Naja, ich hab mich auch darauf gestürzt,
auf die verschiedenen Meinungen, die da im Internet vertreten werden,
auf den Kleinkrieg zwischen Norddeutschland und dem Rest der Welt.
(Anm.: Als Rest der Welt bezeichne ich jetzt einfach mal Österreich, Bayern und die Schweiz)

Die Österreicher, Schweizer und bodenständige Bayern sagen,
es heißt „Das Cola„, abgewandelt von „das Colagetränk,
im Gasthaus bestellt man a Cola, verhält sich also neutral.
Das übrige Deutschland behauptet, es hieße „die Cola„
abgewandelt von Limonade, wobei Cola ja keine Limonade ist –
da Limonade von Zitronen- oder Fruchtgetränk kommt,
diese Menschen bestellen „eine Cola„.

Im Duden stehen beide Möglichkeiten.
Was sagt die Orkangemeinde zu dieser überflüssigsten Diskussion der Welt?


Teilen 'Das Cola, das die Deutschen verwirrt' per Facebook Teilen 'Das Cola, das die Deutschen verwirrt' per Google+ Teilen 'Das Cola, das die Deutschen verwirrt' per Twitter Teilen 'Das Cola, das die Deutschen verwirrt' per Email Teilen 'Das Cola, das die Deutschen verwirrt' per Print Friendly     

11 Gedanken zu „Das Cola, das die Deutschen verwirrt

  • 23. Januar 2009 um 14:59
    Permalink

    also wir in westösterreich sagen auch „die cola„. wir sagen auch „der monat„ und nicht „das monat„, wie in ostösterreich üblich.

    Antwort
  • 24. Januar 2009 um 15:12
    Permalink

    der Westen Ösetrreichs hat sich ja auch schon den deutschen Touristen angepasst *sssssssssfg*

    Antwort
  • 24. Januar 2009 um 15:36
    Permalink

    Deutsche Sprache schwere Sprache *ggg*

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.