Kampfhundeverbot ist gefragt!!!

Das Institut Oekonsult hat die Menschen befragt:

84% der Befragten sind für ein generelles „Kampfhundeverbot*!
Vom Hundeführerschein halten die Befragten nicht viel.
Da er ohnehin unnötig ist, denn die Hundebesitzer die ihn machen,
sind verantwortungsvolle Hundebesitzer!

Was mich nun erschreckt ist diese Studie,
ein Verbot für gefährliche Rassen.
Was heißt das nun für mich, wenn ich einen Kampfhund besitze?
Muss ich meinen Hund einschläfern lassen,
oder wie stellen sich die Befragten das vor?

„Kampfhundebesitzer* haben meist ein Psychisches Problem!
Das sagen vier fünftel der Gefragten!
Schön langsam wird mir diese Debatte unheimlich.
Hundebesitzer aufgepasst zuerst der sinnlose Hundeführerschein,
und gleich hinten nach ein Verbot für gefährliche Hunde!
Zum Schutze der Bevölkerung, ein neues Gesetz!

Dafür bin ich auch!
Ein Test für den Hundehalter, der so einen Hund haltet.
Mit dem Gedanken kann ich leben.
Aber ein Verbot???
Wie soll das denn funktionieren???

Für mich ist diese Studie nicht erklärbar.
Diese Leute die solche Hunde haben und sie auch einsetzten,
in Gewalttätiger Weise, diese Besitzer werden auch weiter
*Kampfhunde* haben.

Ich habe einen Stafford Terrier und ich bin nicht bereit,
dass alles zu schlucken, ohne Gegenwehr.

Das Gesetz was jetzt zur Abstimmung kommt,
kann ich ja noch verstehen, Lesen sie HIER weiter (orf.at)


Teilen 'Kampfhundeverbot ist gefragt!!!' per Facebook Teilen 'Kampfhundeverbot ist gefragt!!!' per Google+ Teilen 'Kampfhundeverbot ist gefragt!!!' per Twitter Teilen 'Kampfhundeverbot ist gefragt!!!' per Email Teilen 'Kampfhundeverbot ist gefragt!!!' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

16 Gedanken zu „Kampfhundeverbot ist gefragt!!!

  • 12. Februar 2010 um 22:50
    Permalink

    richtig es ist ein tier und somit unberechenbar!
    wer das erkennt dem wird auch nichts geschehen!

    Antwort
  • 5. Juni 2010 um 22:49
    Permalink

    hm…mein hund ist auch halb so ein sogenannter kampfhund…hat noch keinem anderen hund was getan…dafür wurde ihm schon 2 mal sehr weh getan…
    von nem schäfer…der hat ihm mal das halbe genick weggerissen…notoperation…ein SCHÄFER!!!!…und gestern ins gesicht kopf usw…ein GOLDENRETRIVER!!!!…beidemale wurde unserer überrascht hat sich nicht gewert…konnte er ja auch nicht weil wir laut gesetz ihn mit maulkorb und leine versehen hatten…heute ist noch mehr verschreckt als er schon war …ganze arbeit umsonst…wieder von vorn anfangen ihm die angst zu nehmen…es gibt keine hunderasse die kampfhund heist…sie werden vom menschen gemacht …und das kann man aus jeder rasse machen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ich bin echt böse…und verzweifelt…diese welt ist eine katastrofe….

    Antwort
  • 6. Juni 2010 um 23:31
    Permalink

    da hast du recht die tiere werden von ihren herren zu dem gemacht was sie sind und diese welt ist nur noch von brutalität geprägt.
    MUSS DAS SO SEIN ?

    Antwort
  • 7. Juni 2010 um 15:21
    Permalink

    Liebe Petra!
    Auch mir ist es zwei Mal passiert, dass mein „Kampfhund„ gebissen wurde!
    Eben weil sie mit Beißkorb und Leine geht und sich nicht wehren kann!
    Ich habe oft ein mulmiges Gefühl wenn die anderen Hunde ohne Leine ohne Beißkorb unterwegs sind.
    Das sollte Mal kontrolliert werden,
    ach was rege ich mich auf?
    Es ist ein Thema, wo ich einen dicken Hals bekomme von wegen Hundeführschein, Tzzzzzz

    Antwort
  • 7. Juni 2010 um 17:13
    Permalink

    christ

    ach das frag ich mich auch, ob das so sein muss!?
    NEIN!!! muss es eigendlich nicht, wenn die menschen nur ein wenig mehr nachdenken würden und wieder anfangen würden auch mit dem herzen zu denken und danach zu handeln so manches Tier würd es mit doppelt soviel liebe danken

    ja gerti…wird ja e kontrolliert aber leider nur bei den sogenanten listenhunde, bin so dagegen!!!! JEDER HUNDEBESITZER SOLLTE IHN MACHEN;DENN JEDER SOLTE SEINEN HUND FÜHREN KÖNNEN!!!!!!
    knuddel mein mädi von mir und gib ihr nen schmatz…
    bussi an christl und gerti…gg ;)

    Antwort
  • 7. Juni 2010 um 23:00
    Permalink

    die gesetze machen nur solche die keine ahnung von tierhaltung haben!

    Antwort
  • 7. Juni 2010 um 23:07
    Permalink

    ich finde es eine frechheit dieses gesetz werder alle oder keiner
    und kontrolliert wird es warscheinlich eh nur am anfang um geld zu verdienen, würd mich mal interessiern ob unsere politiker die auch einen hund besitzen auch kontrolliert werden

    Antwort
  • 8. Juni 2010 um 15:58
    Permalink

    Ein ganzer Industriezweig lebt von den Hundebesitzern,
    angefangen vom Hundefutter bis hin zum Tierarzt.
    Auch ich zahle Steuern und räume noch dazu den Haufen selber weg!
    Und jetzt noch dieses Gesetz man könnte meinen die wollen die Besitzer von „Kampfhunde„ ausnehmen!?
    Kurskosten, Chip kosten usw.
    Ärgerlich ist das,…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.