Faymann und das Eigenlob

Die einstündige Budget Rede des Kanzlers!

Bundeskanzler Faymann feierte heute in der Hofburg
die einjährige Regierung!
Alles was Rang und Namen hat war heute da,
bis auf Josef Pröll, der ist im Urlaub.

Was sich der Kanzler alles wünscht,
und was er schon alles getan hat! Hier (Kurier.at)
Ich kann nur sagen was ich mir wünsche,
von der SPÖ, es sollte wieder eine Partei sein
wo sich der „Kleine Bürger„ wohl fühlt!

Denn in diesem Jahr seit die Regierung tätig ist,
entfernt sich die Partei immer mehr von den Menschen!
Sozial Schwache und die angekündigte Mindestsicherung,
nichts ist noch umgesetzt worden.
Doch, eine Pensionserhöhung von 1,5 Prozent,
wer soll denn da zufrieden sein und sich zurücklehnen???

Aber es sind ja nicht nur die Rentner,
auch die arbeitende Bevölkerung geht mit 1,5%Erhöhung nach Hause!

Mir ist schon klar,
dass wir in der Wirtschaftskrise zusammenhalten müssen!
Wir „Otto Normal Verbraucher„ machen das schon die ganze Zeit.
Sonst würden wir nicht durchkommen.

Was wünscht sich die Regierung?
Was wünscht sich das Österreichische Volk?


Teilen 'Faymann und das Eigenlob' per Facebook Teilen 'Faymann und das Eigenlob' per Google+ Teilen 'Faymann und das Eigenlob' per Twitter Teilen 'Faymann und das Eigenlob' per Email Teilen 'Faymann und das Eigenlob' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

4 Kommentare zu “Faymann und das Eigenlob

  • 2. Dezember 2009, 23:50 Uhr
    Permalink

    die regierung wünscht sich dumme leute die sie wieder wählen, da sie ja diesmal ihre wahlversprechen einhalten.
    das volk wünscht sich gar nichts, ausser es möge in frieden und in ruhe arbeiten, ein dementsprechendes gehalt bekommen und nicht mit sau dummen sprüchen immer wieder konfrontiert werden.

    Antworten
  • 3. Dezember 2009, 11:46 Uhr
    Permalink

    Du hast recht Christl, ich kann Dir gar nicht wieder sprechen!
    Ein dummes Volk, aber langsam wachen die Menschen auf,
    und werden sensibler für diese Wahlversprechen.
    Ich glaube nicht mehr daran, zu oft sind wir alle schon betrogen worden!
    In Frieden arbeiten und ein schönes Gehalt mit dem man leben kann – Mehr wollen wir ja eh nicht!!!

    Antworten
  • 5. Dezember 2009, 10:27 Uhr
    Permalink

    Wir wären eh schon zufrieden mit wenig, wir brauchen keine Millionen zum glücklich sein!
    Was wir brauchen ist eine Arbeit von der wir leben können.
    Denn manchmal kommt es mir vor, als ob wir gerade so viel bekommen, dass wir unsere Fixkosten tragen können.
    Da bleibt nichts über für Extra Sachen.
    Wie erklärt man das denn Kindern?
    Im Supermarkt zum Beispiel: „ Mama darf ich eine Schokolade haben, bitte?„
    Mama sagt drauf: „ Wir können es uns nicht leisten!„

    So schauts aus, dass ist die Wahrheit!
    LG Gertrude

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.