Busfahrer der Wiener Linien

Ein Busfahrer prügelt Mann Krankenhausreif

Zuerst wirft der Fahrer eine Mutter mit Kinderwagen
aus dem Bus, danach liefert er sich mit dem Mann
der Frau eine Prügelei von feinsten.

Der Busfahrer drischt 15 Minuten auf den Mann ein,
geendet hat diese tragische Geschichte in der Notaufnahme!
Ereignet hat sich dieser Vorfall bereits im Dezember.
Was sich an jenem Tag bei der 66-A-Station
Friedhof Inzersdorf abgespielt hat, beschäftigt nun die Staatsanwaltschaft.

Monika S. erzählt dem Richter wie sich, das abgespielt hat.
Die mittlere Türe des Autobusses war defekt,
darum stieg Sie mit Ihren Kinderwagen hinten ein,
zum Missfallen des Lenkers.

Kurzerhand zwang er die Frau zum aussteigen, die weinte
und verständigte Ihren Mann.
Der wiederum stellte den Busfahrer zur Rede.

Was dann geschah, ein prügelnder Fahrer der Wiener Linien!

Kommentar der Wiener Linien:
Der Ehemann hätte zuerst begonnen mit der Schlägerei!

Der Kommentar der Wiener Linien ist ja toll,
Egal wer diesen Streit anfing, so geht es doch nicht!
Es kann doch nicht sein das der Busfahrer noch immer im Dienst ist.
Ich bin gespannt was der Richter dazu sagt,…


Teilen 'Busfahrer der Wiener Linien' per Facebook Teilen 'Busfahrer der Wiener Linien' per Google+ Teilen 'Busfahrer der Wiener Linien' per Twitter Teilen 'Busfahrer der Wiener Linien' per Email Teilen 'Busfahrer der Wiener Linien' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

67 Gedanken zu „Busfahrer der Wiener Linien

  • 23. Dezember 2009 um 22:41
    Permalink

    Mr.Driver,

    uj,hab es dann missverstanden:-(

    aber degradiert zu werden ist auch nicht die feine Art. aber wohin haben die Ihn denn gesteckt? ich mein welchen Job musste er dann machen?

    und gaaaanz kurz, ich wünsch allen schöne Weihnachten.

    adio

    Antwort
  • 24. Dezember 2009 um 14:16
    Permalink

    daß ist dann ein sogenannter leichtdienst. d.h. bürohelfer. die ersten 3 monate bezieht mann einen teil der zulagen und dann fallen alle zulagen weg.
    später hat er dann den fahrscheinkontrolleur gemacht und jetzt weiß ich es nicht genau.
    schlimm ist halt nur daß man bestraft wird, weil man eigentlich alles richtig gemacht hat und nicht umgekehrt.

    auch frohe weihnachten an alle.

    byebye.

    Antwort
  • 24. Dezember 2009 um 14:21
    Permalink

    Ich wünsche Euch ein frohes Fest und besinnliche Weihnachten!
    Liebe Grüße Gertrude

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.