Hemmschwelle bei Jugendlichen?

Wüste Schlägerei um Mädchen-tödlich?

Alles beginnt mit einem ausgelassenen Abend unter Jugendlichen
in der Disco Pegasus in Hainburg Niederösterreich.
Es wird getanzt, getrunken, gealbert, wie es so in Disco,s halt zugeht.
Doch dann tauchst Sie wieder auf!
SIE!!! Es ist die Schönheit aus Hainburg,
die 16 jährige Sabirna, auf die es viele Jung,s abgesehen haben.
Morgens um 4 kommt es dann in der Disco zur Eskalation.

Denn nicht nur Manfred.s 22 Jahre hat es auf Sabrina abgesehen.
Zuerst eine wüste Schreierei, doch schnell gibts die ersten Schläge,
4 Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahre schlagen zu viert auf Manfred.S ein,
selbst als dieser bereits blutüberströmt am Boden liegt,
schlagen und treten sie wie wild auf den 22 jährigen Maler ein.

Trotz seiner schwersten Verletzungen, kann Manfred.S
schließlich den vieren entkommen und sich zu einem Taxi schleppen.
Er wird ins Krankenhaus Hainburg gebracht, wo er schließlich
von schweren Krämpfen geschüttelt wird und ins Koma fällt!

Er wird per Helikopter ins Akh-Wien überstellt auf die Intensivstation,
aber auch da sagen die Ärzte es besteht so gut wie keine Chance mehr für Manfred.S
Die verzweifelte Mutter:
Er wird nur noch von Maschinen am Leben erhalten!

Bei den Tätern, handelt es sich um 4 Polizeibekannte vorbestrafte Teenager!!


Teilen 'Hemmschwelle bei Jugendlichen?' per Facebook Teilen 'Hemmschwelle bei Jugendlichen?' per Google+ Teilen 'Hemmschwelle bei Jugendlichen?' per Twitter Teilen 'Hemmschwelle bei Jugendlichen?' per Email Teilen 'Hemmschwelle bei Jugendlichen?' per Print Friendly     

31 Kommentare zu “Hemmschwelle bei Jugendlichen?

  • 18. November 2007, 07:20 Uhr
    Permalink

    Liebe Gertrude wenn du möchtest halte ich dich auf den laufenden.leider kenne ich ihm nicht selber aber ein familienmitglied.

    Antworten
  • 18. November 2007, 10:00 Uhr
    Permalink

    Liebe Sabine das wäre sehr lieb von Dir!
    Es ist eine schwere Zeit für die Familie, aber auch für die Familienmitglieder!
    Ist sicher auch für Dich nicht leicht, denn so etwas geht einen im Kopf herum.
    Man denkt immer wieder daran,…
    Ich wünsche der ganzen Familie alles Gute und viel Kraft,
    um mit dieser Situation fertig zu werden.
    Ich wünsche trotzdem einen schönen Sonntag,…

    Antworten
  • 18. November 2007, 16:00 Uhr
    Permalink

    Das muss man sich erst mal vorstellen, was die Eltern nun durchmachen, Weihnachten steht vor der Tür, alle werden hektisch, ob man es will oder nicht rückt es heran, und diese Eltern wissen nicht, ob- und wie ihr Sohn bis dahin sein wird, aus Schuld anderer.
    Das mit dem Ausweisen bin ich voll dafür!!!!
    Mein Bruder lebt in Hainburg, er ist sehr erschüttert was da so abgeht!!

    Antworten
  • 20. November 2007, 06:41 Uhr
    Permalink

    leider gibt es keine besserung. Manfred ist noch immer in Lebensgefahr. ob oder wie er sein wird das liegt in gottes hand. mann kann nur beten und hoffen.angeblich wurden die täter ja schon aus der u- haft entlassen????? so unsere wunderbaren gesetze

    Antworten
  • 20. November 2007, 13:26 Uhr
    Permalink

    Leute Manfred geht es besser er ist ausser Lebensgefahr genauerer leider erst am abend oder Morgen

    Antworten
  • 20. November 2007, 15:28 Uhr
    Permalink

    Liebe Sabine!
    Ich hoffe Unsere Anteilnahme an seinen Schicksal, hat Ihm geholfen! Ich würde mich unsagbar freuen, wenn er aufwacht. Wünsche Manfred auch ein normales Leben ohne irgendeiner Behinderung.
    Aus der U-Haft entlassen?
    Das gibt es doch nicht!
    Hier herrscht ein Nachholbedarf, dass darf nicht sein!
    Da frage ich mich aber schon -welche Gesetze-

    Antworten
  • 20. November 2007, 16:24 Uhr
    Permalink

    Denke schon das die Anteilnahme aller hier geholfen hat Er kann schon selbst wieder atmen aber leider wird er vorrausichtlich ein Pflegefall bleiben aber mit seinen willen und Gottes hilfe wird er vieleicht auch das überstehen. meld mich wieder

    Antworten
  • 20. November 2007, 16:44 Uhr
    Permalink

    Für Manfred

    Gott!!! Nimm du es nun in die Hände, Hilf dem Manfred zu einer guten Wende,
    Nur du oh Herr, hast die Kraft die Gnade,
    weist um so ein junges Leben wär es ewig schade,
    darum oh Herr, möcht ich dich bitten,
    lach fröhlich in seiner Familiens – mitten
    Diesen Jungen Mann, gesund wieder sein
    ins Gebet schliess ich ihn ein
    Amen

    Herr erhöre unsere Zeilen!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.