Banken-Schirm nicht gratis

In der nächsten Woche wollen Finanzministerium
und Bundeskanzleramt eine
Durchführungsverordnung zum Bankenpaket erlassen.

Das Rettungspaket solle nicht gratis sein so die Gewerkschaft!
Staatliche Hilfe soll es nur geben,
wenn zum Beispiel die Managergehälter begrenzt werden.

Das fordert jedenfalls die Gewerkschaft zu recht!

Die Manager der hilfsbedürftigen Banken
sollen ihre Gehälter kräftigst reduzieren,
erklärte Katzian von der Gewerkschaft weiter.
Zudem sollen die Banken ihre Geschäftsdaten offen legen.

Völlig richtig diese Forderung der Gewerkschaft,
ich würde sogar etwas weiter gehen.
Nur wenn richtig Not in einer Bank ist soll es staatliche Hilfe geben!
Denn das wäre ja Hilfe für die sowieso Reichen,
die dann noch dazu der Steuerzahler zu begleichen hat!


Teilen 'Banken-Schirm nicht gratis' per Facebook Teilen 'Banken-Schirm nicht gratis' per Google+ Teilen 'Banken-Schirm nicht gratis' per Twitter Teilen 'Banken-Schirm nicht gratis' per Email Teilen 'Banken-Schirm nicht gratis' per Print Friendly     

Gertrude

Kaum hätte ich mir das Träumen lassen - Ich kann es kaum fassen! ...

5 Kommentare zu “Banken-Schirm nicht gratis

  • 23. Oktober 2008, 22:14 Uhr
    Permalink

    vollkommen richtig.uns wird weggenommen damit es den managern gut geht.

    Antworten
  • 24. Oktober 2008, 09:31 Uhr
    Permalink

    Ich verstehe das sowieso nicht ganz-diese Bankengesetze-
    Was der Staat da treibt, ist nicht ohne!

    Ist das die neue Form von Verstaatlichung?
    Das ist nämlich mein Verdacht,…

    Antworten
  • 24. Oktober 2008, 10:43 Uhr
    Permalink

    wieso wird nicht gleichzeitig ein paket geschnürt für alle die, die in diesem winter im kalten sitzen müssen?
    sind die nichts wert?
    kommt ja grad recht, diese bankenkrise, kann man von den eigentlichen problemen wegschauen

    Antworten
  • 24. Oktober 2008, 10:55 Uhr
    Permalink

    wer hat in den letzten jahren ,wirklich einer auf uns kleinen geschaut? kann mir das einer sagen.das wichtigste war doch ,das es ihnen noch besser geht.

    Antworten
  • 24. Oktober 2008, 11:27 Uhr
    Permalink

    Du wirst lachen, mir ist kalt!
    Denn wenn ich nach all diesen Teuerungen an nächstes Jahr denke an die Energiekosten, wir mir eh schlecht!

    Dann brauch ich essen auch nimmer, so schaut es aus!

    Und ich wüsste niemanden der UNS „Kleinen„ geholfen hätte!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.